Alle Nachrichten aus der Grevenmühle

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

wir haben Ostersonntag und Montag ab 12 Uhr für Sie geöffnet.

Am Sonntag können Sie von 12 bis 15 Uhr im Landhaus das o.g. Buffet und im Bistro a la carte essen, am Montag nur a la Carte.

Wir bitten Sie um eine vorherige Reservierung unter 02102–959530.

Ihr Team der Gastronomie

 

Lieber Mitglieder,

als Golfer stehen wir mit der seit 60 Jahren umfangreichsten Überarbeitung der Golfregeln - gültig seit dem 01.01.2019 - in der Saison 2019 vor einer recht großen Herausforderung. … Wie sollen wir "unfallfrei" und ohne größere Regeldiskussionen über die Runde kommen ? Wird das Regelwerk einfacher ? Wird unser Sport einfacher ? Was ändert sich ?

Ich möchte Sie daher recht herzlich zu einem Regelabend am 16.03.2019 ab 17:30 Uhr im GC Grevenmühle einladen. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei, dennoch bitte ich um Anmeldung über PC-Caddie - dies würde uns bei der Planung der Veranstaltung sehr helfen.

Ich hoffe, dass wir uns am 16.03. in unserer "Mühle" sehen.

M. Conrad
- Spielführer -

Liebe Mitglieder,

der neue DGV-Ausweis für die Saison 2019 ist eingetroffen!

Diesen erhalten Sie ab sofort bei uns im Sekretariat.

Ihr Team der Grevenmühle

Liebe Mitglieder,
liebe Gäste,

ab sofort können Sie die offiziellen Golfregeln in der Spieleredition (gültig ab Januar 2019) für 8,95 Euro im Sekretariat erwerben.

Des Weiteren starten wir mit einem Ausverkauf unserer Logowaren - schauen Sie doch einmal vorbei.

Viele weitere Artikel für die Golfrunde sind ebenfalls im Sekretariat erhältlich.

 

 

Liebe Mitglieder,

seien Sie mit unserem kostenlosen RSS Feed immer auf dem aktuellsten Stand. Mit dem RSS Feed können Sie alle Neuigkeiten rund um die Grevenmühle abonnieren.

Was ist ein RSS Feed?

Das Prinzip, das sich hinter dieser Technologie verbirgt, ist im Grunde genommen simpel und zugleich genial. Denn mit einem RSS-Feed, haben Sie den direkten Draht zu unseren Neuigkeiten und zwar kurz und bündig auf den Punkt gebracht. Sobald die Grevenmühle eine Neuigkeit ins Internet stellt, erscheint diese ganz automatisch dort auf, wo Sie den Feed abonniert haben. Also zum Beispiel in ihrem E-Mail Account (Outlook). Da Sie die Neuigkeiten nicht abholen müssen, sondern damit automatisch mit ihnen „gefüttert“ werden, nennt man diesen Service auch Newsfeed. Mit dem RSS-Feed der Grevenmühle sind Sie somit immer auf dem Laufenden.

 

Liebe Grevenmühler, Liebe Gäste, Liebe Freunde!

 

Die EM steht vor der Tür und das Team der Grevenmühle hat was ganz besonderes  für Sie vorbereitet.

Gestartet wird der Ihnen bald unvergessliche Fußballabend ab zwei Stunden vor Spielbegjnn.

Es erwartet Sie eine HappyHour (2 Bier für eins).

 

Weiter geht es mit einem reichhaltigen Grillbuffet, bei  welchem unter anderem die Möglichkeit besteht, sich seinen eigenen Burger zu gestalten.

Variabel zu jedem Land gibt es auch Cocktails. In der Halbzeit wird eine Cocktail HappyHour eingeläutet, damit wir alle die Nerven behalten.

Auch hat die Grevenmühle zur EM ein kleines Wettspielbüro geöffnet, wo jeder die Möglichkeit hat, seine Wette für den Abend abzugeben (Wettbetrag: 5€).

Die mutigen Wettspieler bekommen zwei Chancen sich zwei Biere zu verdienen. Wir haben eine Torwand, einen Fußball und einen Schläger, der Rest wird für Sie eine Überraschung sein.

 

 

Sprechen Sie es doch einfach bei Ihren Freunden und Bekannten an!

 

Das Team der Grevenmühle freut sich über Ihren Besuch und auf einen unvergesslichen Fußballabend.

 

PS.: Die Sonderveranstaltungen beziehen sich nur auf die Deutschlandspiele. Alle weiteren Spiele der EM 2016 werden auf dem Beamer im Landhaus live übertragen! 

Liebe Mitglieder,

 

im Wesentlichen führt unsere Platzaufsicht eine Begrüßungs- und Kontrollrunde mit einem E-Cart durch. In Zukunft wird Sie aber noch verstärkter eingesetzt, um den Spielfluss auf unserer Golfanlage besser zu regeln und um auf die Einhaltung der Haus- und Platzordnung sowie der Etikette zu achten. Dies bringt es mit sich, dass die Platzaufsicht teilweise die unangenehme Aufgabe hat, Spieler auf ein Fehlverhalten aufmerksam zu machen und darauf bestehen zu müssen, dass der Spieler sein Verhalten im gewünschten Maß ändert.

 

Der Vorstand hat in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung die Vollmachten des Marshalls festgelegt und hofft dadurch auf eine Verbesserung der Etikette und Spielgeschwindigkeit. Den Anweisungen der Platzaufsicht ist Folge zu leisten.

 

Weisungsbefugnisse der Platzaufsicht

 

  1. Ermahnung von Spielergruppen, den Anschluss an die vorausspielende Spielergruppe wieder herzustellen bzw. die nachfolgende Gruppe durchspielen zu lassen, sofern dies sinnvoll ist.
  2. Nach erfolgloser Ermahnung die Spielergruppe aufzufordern, die Bälle aufzunehmen und unverzüglich zu einem bestimmten Abschlag voraus zu gehen.
  3. Bei grober Verletzung der Benutzungsordnung bzw. Etikette oder bei wiederholtem / anhaltendem Verstoß gegen die Anweisungen zur Einhaltung einer angemessenen Spielgeschwindigkeit die Spielergruppe zur sofortigen Beendigung der Runde aufzufordern

 

 

Was bedeutet Spielgeschwindigkeit?

Während ein Divotloch unstrittig ist, ist die Spielgeschwindigkeit ein subjektiver Eindruck. Deshalb wird der Marshal häufiger in Diskussionen verwickelt werden, wenn er Spieler auf langsames Spiel anspricht. Spieler werden angeben, sie könnten nicht schneller spielen, sie hätten bis vor wenigen Minuten nur warten müssen oder sie hätten gerade einen Ball suchen müssen.

Es erleichtert dem Marshal die Arbeit sehr, wenn es auf dem Golfplatz feste Zeitvorgaben gibt, deren Einhaltung von den Spielern verlangt wird. Die Aussage „Sie haben eine Lücke vor sich, spielen Sie bitte schneller.“ ist z. B. rein subjektiv und provoziert eine Diskussion über die Notwendigkeit oder Richtigkeit dieser Aufforderung. Sagt ein Marshal stattdessen „Sie sind 20 Minuten hinter der Richtzeit zurück, vor Ihnen ist mehr als ein Loch frei und hinter Ihnen wartet bereits die nächste Gruppe. Bitte stellen Sie den Anschluss an die Gruppe vor Ihnen wieder her“, so gibt es an diese Fakten nichts zu diskutieren.

Der Marshal kann dann unabhängig vom Grund der Verzögerung auf einen Verstoß gegen die Zeitvorgaben hinweisen und darum bitten, dass die entstandene Lücke im Verlauf der nächsten Löcher wieder geschlossen wird. Diese Bitte muss auf jeden Fall auch die Konsequenzen verdeutlichen, die der Spielergruppe drohen, wenn die Spielgeschwindigkeit sich nicht bessert. Im Wettspiel werden dies Strafschläge sein, in normalen privaten Runden muss ein Golfclub es sich überlegen, welche abgestuften Sanktionen (Ball aufheben und zum nächsten Abschlag gehen) er in Kraft setzen will, bevor ein Platzverweis erfolgt. Hier ist abzuwägen, ob der Marshal diese Sanktionen aussprechen darf oder ob er dazu im Einzelfall ein Vorstandsmitglied oder den Geschäftsführer telefonisch auf den Platz bittet.

 

Ohne Umsetzung evtl. Sanktionen gegen Etiketteverstöße oder langsames Spiel ist der Einsatz eines Marshals wenig hilfreich, denn die Spieler werden ihn und seine Ermahnungen nicht ernst nehmen. Eine Golfanlage muss bei Einsatz eines Marshals deshalb bereit sein, dem Ärger und dem Unverständnis eines Spielers zu begegnen, der wegen eines Etiketteverstoßes ermahnt und im äußersten Fall sogar vom Platz verwiesen wurde.

 

Gerne lenken manche Spieler von ihren Versäumnissen ab, indem sie sich über die angeblich unfreundliche Art und Weise beklagen, in der ein Marshal sie angesprochen hat. Dies mag ein zweites Thema sein, das anschließend mit dem Marshal besprochen werden muss, aber das angebliche Verhalten des Marshals kann nicht gegen die Etiketteverstöße des Spielers „aufgerechnet“ werden. Es kommt auch vor, dass Spieler den angeblich schlechten Platzzustand kritisieren und diesen als Grund anführen, sich nicht an die Etikette zu halten, was natürlich keinesfalls als Grund für die Nichteinhaltung gelten kann. Der Marshal sollte sich bewusst sein, in den ersten Sätzen, die er mit der Spielergruppe wechselt, alles Notwendige zu sagen, sodass er nun darauf warten kann, dass die Spieler seiner Aufforderung (Pitchmarke ausbessern, schneller spielen) nachkommen. Er sollte seine Entscheidung begründet haben, sodass er bei Einwänden oder Ausreden der Spieler nur noch einmal seine Entscheidung wiederholen muss. Danach sollte er jegliche Diskussion vermeiden, die von Spielern gerne benutzt wird, vom Thema abzulenken oder die Situation so eskalieren zu lassen, dass sie sich anschließend über angebliche unfreundliche Äußerungen des Marshals beschweren können. Ein Marshal diskutiert nicht mit den Spielern, wenn er einen Verstoß festgestellt hat. Er ist nicht verpflichtet, auf jede Ausrede eines Spieler einzugehen oder zu jedem neuen Thema eine Antwort zu suchen, mit dem ein Spieler die anfangs klare Sachlage „verwässern“ will. Es kann keinen Grund geben, eine Pitchmarke nicht auszubessern oder die Spielgeschwindigkeit nicht zu steigern. Erklärungen, warum ein Spieler sich bisher nicht wie verlangt verhalten hat, beziehen sich auf die Vergangenheit und hindern die Spieler nicht daran, ab sofort anders zu handeln. Sollte der Entscheidung des Marshals

nicht gefolgt werden, so sollte es im Clubhaus einen Ansprechpartner geben, der

den Marshal innerhalb kürzester Zeit in seiner Entscheidung bestätigt (Clubmanager,Vorstandsmitglied). Unabhängig davon, ob ein Marshal Clubmitglied ist oder Angestellter des Clubs, sollte er immer sachlich bleiben und sich nicht provozieren lassen.

PS. : Die Zeitangaben der einzelnen Löcher sind auf Ihren Scorekarten vermerkt.