Herren AK 65-2: Zwischenbericht Ligaspiele

An den beiden Spieltagen am 07.06. in Hummelbachaue und am 28.06. in Haan-Düsseltal haben wir uns prächtig geschlagen. Obwohl wir mit dem höchsten Geamthandicap aller Mannschaften antreten (unsere Wettbewerber liegen zwischen 30 und 40 Schlägen niedriger als wir, lediglich der GC Myllendonk tritt mit "unserem Niveau" an) liegen wir mit nur 13 Schlägen Abstand zum Dritten auf dem vierten Tabellenplatz.

In Hummelbachaue landete Helmut auf dem geteilten 3. und Dieter auf dem 8. Bruttoplatz, in der Nettowertung belegten Wolfgang, Dieter und Helmut die Plätze 2,3 und 4.

In Haan-Düsseltal wurde Helmuth 4., Raimund kam auf den 9. Rang in der Bruttowertung. Bei der Nettowertung war Raimund mit einer Unterspielung von 2 Schlägen Tagessieger, Ernst belegte den 3. Platz, Dieter kam auf Platz 6.

Angesichts unseres Gesamthandicaps war ein Aufstieg von vorneherein unrealistisch, aber wir werden an den weiteren Spieltagen mit Spaß und einer gesunden Portion Ehrgeiz versuchen, uns im Mittelfeld zu behaupten.

Derzeitiger Stand:  

  1. Hummelbachaue 2 387 Schläge  
  2. Haan-Düsseltal 2 397 Schläge  
  3. Velderhof 415 Schläge  
  4. Grevenmühle 2 428 Schläge  
  5. Katzberg 465 Schläge  
  6. Myllendonk 2 472 Schläge  

 

Zurück