Update zu ,,Golfer helfen Bienen!"

Liebe Mitglieder, liebe Naturfreunde,

die auf der Mitgliederversammlung mit starker Mehrheit auf den Weg gebrachte Aktion: „Golfer helfen Bienen!“ konnte in der Zwischenzeit umgesetzt werden.

An fünf Standorten konnten die Roughflächen so vorbereitet werden, dass Mitte Mai mit der Aussaat begonnen werden konnte.  Nach mehreren Beratungsgesprächen mit Saatgutfirmen und der Landwirtschaftskammer haben wir uns für drei Aussaatmischungen entschieden, deren Arten-und Sortenvielfalt hier in unserem niederbergischen Lebensraum heimisch sind. Davon sind zwei Mischungen mehrjährig, d. h. die Flächen entwickeln sich durch die richtige Pflege immer wieder neu und müssen nicht jedes Jahr neu eingesät werden.

Wir haben bewusst den Standort der Flächen so gewählt, dass sie nicht direkt im Blickfeld und im Spiel des Golfers liegen, um eine ungestörte Entwicklung der Pflanzen und Tierwelt und Insekten zu gewährleisten. Im Bereich des Clubhauses- Hang gegenüber der Terrasse- jedoch ist eine größere Fläche mit einjährigen Blumen und Kräutern angelegt, um auch neben der Ökologie etwas für den schönen Blick zu tun. Nach der Aussaat herrschte perfektes Wetter, so dass die Saat gut keimen und auflaufen konnte. Der Bestand steht mittlerweile sehr gut da, und nun müssen die zarten Pflänzchen wachsen und gedeihen, dann haben Bienen und Insekten den ganzen Sommer über dank Ihrer Hilfe ein fruchtbares Zuhause. Zusätzlich werden wir noch einige Insektenhotels aufstellen.

Anbei einige Fotos mit genauen Standortangaben. Wir dürfen Sie bitten, die Flächen nicht zu betreten, freuen uns aber, wenn Sie des öfteren vorbeischauen und die Entwicklung begleiten. Im Herbst werden wir noch weiter Flächen anlegen, um auch im nächsten Jahr genügend Lebensraum für unsere Insektenwelt anzubieten.

Mit diesem Projekt haben wir einen weiteren großen Beitrag geleistet, die intensiv gepflegten Platzelemente in Einklang mit ökologisch hochwertigen Schutzräumen zu bringen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Freunden eine schöne Sommersaison auf der Grevenmühle.

Zurück