Hunde

DIE TRADITION SPRICHT FÜR DEN HUND!

Wenn tatsächlich schottische Schäfer das Golfspiel erfunden haben, war der Schäferhund wohl von Anbeginn mit dabei. Sogar in den ersten schriftlichen Golfregeln aus dem Jahr 1744 wurde der Hund erwähnt: Regel zehn besagte, „ wenn der Ball durch eine andere Person, einen Hund oder ähnliches gestoppt wird, muss er so gespielt werden, wie er liegt.“ Ein Indiz, dass Hunde auf dem Golfplatz keine Seltenheit waren.

Wenn Sie einen Hund mitbringen, akzeptieren Sie, die volle Haftung bei Schäden gegen Menschen und Material zu übernehmen.

Der Deutsche Golfverband unterstützt übrigens das Mitführen von Hunden auf dem Golfplatz.

Die 10 goldenen Regeln

Damit die Integration Ihres Hundes in der Grevenmühle problemlos abläuft, ist es notwendig, dass einige Platzregeln gelten!